Es ist wieder soweit!
Am Sonntag, den 17.06.2018, wird im Feuerwehrhaus der Löscheinheit Querenburg das

2. Medien Frühstück Querenburg #MFQ2k18

stattfinden. Eingeladen sind aktive Social Media und IT-Teams, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Webseiten bzw. Soziale Netze betreuen oder zukünftig betreuen möchten. Neben einleitenden Vorträgen, findet ein Erfahrungsaustausch in offener Runde statt. Also Motto gilt „Kontakte/Netzwerke schaden nur dem, der keine hat“. Aus diesem Grund soll hier das Kennenlernen und „Netzwerken“ im Fokus stehen.
Unabhängig von der Große und Einzugsradius nutzen bereits viele Hilfsorganisationen diverse Online-Kanäle inzwischen sehr aktiv, um bspw. über die eigene geleistete Arbeit zu berichten oder um Mitgliederwerbung zu betreiben. Damit u.a. das Ehrenamt oder die Einrichtung attraktiv dargestellt wird, ist die Arbeit auf den einzelnen Kanälen immer wichtiger und professioneller geworden. Viele haben sich auch ohne berufliche Vorbildung in das Thema eingearbeitet und haben Spaß daran gefunden. Um hier einen Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen HiOrgs und Unternehmen möglich zu machen, wurde bereits 2017 die Idee zum Medien Frühstück Querenburg geboren.

20170723_mfq_03Als besonderen Gast dürfen wir Branddirektor Dr.-Ing. Hauke Speth (Feuerwehr Dortmund, Leiter der Abteilung für Aus- und Fortbildung und des Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie) begrüßen, der über neue technische Ansätze (Medien) im Katastrophenschutz referieren wird.

Wir freuen uns auf das persönliche Kennenlernen und den Austausch mit den ganzen „IT-Teams“ aus anderen Hilfsorganisationen und Einrichtungen/Unternehmen, die die Öffentlichkeitsarbeit häufig auch im Rahmen Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ausführen. In entspannter Atmosphäre soll die Möglichkeit zum Austausch der bisherigen (positiven wie negativen) Erfahrungen gegeben werden.

Eingeladen sind alle HiOrgs, Einrichtungen und Unternehmen, die ehrenamtlich oder (haupt-) beruflich in der Öffentlichkeitsarbeit tätig sind.

Ort: Freiwillige Feuerwehr Bochum-Querenburg, Overbergstr. 16, 44801 Bochum (Google Maps)
Zeit: Sonntag, 17.06.2018, ab 9 Uhr (mit Snacks/Getränken zwischendurch)

20170723_mfq_02

Programm:
09:00 Uhr – Begrüßung durch die MFQ2k18 Organisatoren, Amtsleiter der Feuerwehr Bochum, Simon Heußen und der Löscheinheitsführung der Löscheinheit Querenburg
Anschliessend Beginn der Voträge:
Neue technische Ansätze (Medien) im Katastrophenschutz (BD Dr.-Ing. Hauke Speth)
DSGVO: (Wie) Muss ich als Verein/HiOrg handeln? (Dr. Stefanie Grützke)
Vom Sprint in den Dauerlauf; ein kritischer Rückblick in Querenburg (Bastian Wischmeier)

Im direkten Anschluss an die Vorträge laden wir zum Frühstück ein.

Nach dem Frühstück werden moderierte Workshops zu den o.g. Vortragsthemen angeboten, in denen die Möglichkeit für einen vertiefenden Austausch gegeben wird. Um eine Anmeldung zum jeweiligen Workshop wird vorab gebeten. Die maximale Teilnehmerzahl pro Workshop sind 15 Personen.
Nach den Workshops werden die jeweiligen Ergebnisse noch einmal im Plenum kurz vorgestellt.

Gegen Mittag wird das Medien Frühstück Querenburg beendet sein.

Anmeldung:
Damit die Abläufe und Räumlichkeiten entsprechend geplant werden können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 13.06.2018. Die Anmeldung erfolgt per Email an mfq@lz-querenburg.de mit der Angabe der Organisation/Firma (Funktion), Name der Teilnehmer und ggf. gewünschten Workshop. Die Teilnahme ist kostenlos. Sollte ein Teilnehmer verhindert sein, bitten wir um eine Abmeldung bis zum 15.06.2018. Die maximale Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen auf 45 Personen begrenzt.

Parkmöglichkeiten finden sich rund um das Feuerwehrhaus Bochum-Querenburg, entlang der Overbergstraße oder Im Westenfeld (auf der Brücke über die Universitätsstraße/U-Bahn Haltestelle Lennershof). Die Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit der U35 (vom Hauptbahnhof Fahrtrichtung Hustadt), Haltestelle Lennershof, gut möglich (Bogestra).

Rückblick MFQ2k17:
Einen Bericht zum vergangenen 1. Medien Frühstück Querenburg kann man hier (#MFQ2k17) nachlesen.